TRANCE-HEALING

• • •

VITALPILZE

 • • •

Sanathana Sai Sanjeevini

Seminar

Sanjeevini Download

• • •

 Kontaktformular

... (k)eine GESCHICHTE

Es war einmal ein Gedanke, der sich nicht traute zu sein. Also beschloss er, weiterhin im Verborgenen zu bleiben. Besonders glücklich machte ihn das zwar nicht, aber sich der Herausforderung des Lebens zu stellen vermochte er auch nicht. So verbrachte er den Tag damit akribisch sein Versteck zu hüten damit ihm ja niemand zu nahekam. Eines Tages begegnete er der Idee, die ebenfalls auf der Flucht vor der Existenz war. 

„Das ist mein Versteck“ bemerkte der Gedanke energisch. 

„Schon gut, ich konnte ja nicht wissen, dass Du hier wohnst“ erwiderte die Idee.  

Etwas verlegen schauten beide in eine andere Richtung. 

„Entschuldige, aber ich bin Gesellschaft nicht gewohnt“ meinte der Gedanke und betrachtete die Idee neugierig. „Was machst Du hier“ fragte er weiter. 

„Oh, ich bin auf der Flucht“ erwiderte die Idee. „Es macht mir Angst zu existieren. Deshalb bin ich ständig auf der Flucht vor mir selbst“. 

„Ja, das kenne ich“ sagte der Gedanke und wirkte etwas verloren. „Kann ich Dir etwas anbieten? Einen Platz vielleicht?“ 

Die Idee lächelte erfreut „Gern, setzen wir uns doch.“ Sie nahm genau gegenüber Platz und schaute den Gedanken nachdenklich an. „Warum versteckst Du dich hier wo dich niemand finden kann?“ 

Der Gedanke zuckte mit den Schultern. „Ich verstecke mich schon so lange, dass ich den Grund vergessen habe. Aber er muss wichtig gewesen sein …“ 

Die Idee ließ nicht locker „Du bist so wunderschön, ist das der Grund?“ 

Der Gedanke schaute die Idee verblüfft an. „Das hat mir noch niemand gesagt“ 

„Wie auch, wenn Du dich versteckst“ lächelte die Idee milde.

„Und was ist mit Dir“ versuchte der Gedanke abzulenken. „Du bist einzigartig und leuchtest hell in allen Regenbogenfarben, viel zu schade um nicht in die Existenz zu gehen“ 

Beide schwiegen nachdenklich. 

„Und wenn wir zusammen hinaus in die Welt gehen?“ fragte die Idee mutig. 

„Du meinst gemeinsam sind wir stark?“  antwortete der Gedanke? 

„Aber ja doch! Wie heißt Du eigentlich?“ begeistert hüpfte die Idee auf ihrem Platz.

 „DASEIN“ hauchte der Gedanke leise. 

„Wie absolut wundervoll!“ die Idee hielt es nicht mehr auf ihrem Platz „Lass uns endlich unser Versteck verlassen: Einer für alle, alle für Einen!“ 

Wie heißt DU eigentlich fragte der Gedanke 

NÄCHSTENLIEBE“ rief die Idee fröhlich.

 

Beate Wawrin 08.01.2019

 

                               © SIRIUS-B-AKADEMIE                 

PS: Für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  

Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  

www.sirius-b-akademie.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SIRIUS-B-AKADEMIE